Lockere, entspannte Muskeln auch in stressigen Zeiten? Die Progressive Muskelentspannung macht das möglich.

Wirkung und Nutzen

Progressive Muskelentspannung oder PMR (Progressive Muskel Relaxation) ist eine klassische Entspannungstechnik, deren Effekte wissenschaftlich belegt sind. Sie beruht auf der wechselweisen Anspannung und Entspannung der Muskulatur.

Indem die Muskeln bewusst entspannt werden, entstehen im vegetativen Nervensystem Gefühle von Ruhe, Wohlbefinden und Stabilität.

Die Methode wirkt beruhigend auf Herz und Kreislauf. Der Blutdruck sinkt, Übende werden ausgeglichener und weniger angespannt. In Stresssituationen sind sie weniger ängstlich. Schlafstörungen lassen nach.

Durch die bewusste An- und Entspannung einzelner Muskelgruppen lernen die Teilnehmer Ihren Körper besser kennen. So merken sie in  Stresssituationen schneller die Anspannung Ihrer Muskulatur und können beispielsweise durch Achtsamkeit, bewusste Atmung oder andere Übungen  entgegen wirken. Die körperlichen und psychischen Effekte sorgen für Konzentrationssteigerung, Kreativität und Leistungssteigerung.

Ablauf

Gesamtdauer – 60 Minuten. Die ersten 10 Minuten sind zur Einstimmung und zum Ankommen bestimmt. Danach erfolgen die eigentlichen Übungen. Zum Schluss besteht die Gegenseite zur Reflexion des Erlebten.

Progressive Muskel Entspannung (PMR) funktioniert am besten im Sitzen. Wer es lieber im Liegen mag, kann dies gerne tun. Die Übungen finden im bekleideten Zustand statt. Bei Bedarf können die Schuhe gerne ausgezogen werden.

Nach einigen Übungseinheiten erkennen die Teilnehmer im Alltag problemlos, wo Sie gerade unnötig Muskeln anspannen, und wie sie diese gezielt lockern können. Dies geschieht auch ohne vorherige Anspannung, einfach durch die Erinnerung, wie sich Entspannung anfühlt.