Übung am Arbeitsplatz für gesunden Rücken. Verspannung lösen. Bewegte Pause
Dehnungen Oberkörper

Die Bewegte Pause dient der optimalen Erholung und dem Bewegungsausgleich Ihrer Mitarbeiter in der Mittagspause. Durch langes oder gar falsches Sitzen strapazierte Gelenke, Bänder und Knochen werden gezielt entlastet und muskuläre Verspannungen gelöst. Beschäftigte können Stress reduzieren und mit neuer Kraft und Energie an den Arbeitsplatz zurückkehren.
Mit nachgewiesenen gesundheitsfördernden Effekten ist die Bewegte Pause Teil einer ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsförderung. Schon kurze, regelmäßige Übungseinheiten lindern Beschwerden und fördern die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter nachhaltig. Durch Rückenprobleme bedingte Arbeitsausfälle können so reduziert werden und Motivation und Leistungsfähigkeit werden gestärkt.

Bewegte Pause: Bewegung & Entspannung für Ihre Mitarbeiter

Eine Möglichkeit, Ihren Mitarbeitern ausreichend Bewegung in den Mittagspausen zu ermöglichen, ist die Bewegte Pause. Dabei erhalten Sie einmalig oder für eine zeitlich begrenzte Dauer Unterstützung von unserem Fachpersonal, welches den Mitarbeitern gesundheitsfördernde Bewegungspausen anbietet. Darunter können leichte Dehnungs- und Gymnastikübungen fallen, das Ausprobieren von Kleingeräten, ebenso wie Entspannungstechniken oder Meditationen. In der Regel werden während der begleiteten Bewegten Pause auch Multiplikatoren ausgebildet, die im Anschluss weiterhin die Übungen für die Kollegen anleiten können.

Unser Angebot

Innerhalb der Bewegten Pause führen wir ein auf den Arbeitsplatz abgestimmtes Bewegungsprogramm mit einfachen Übungseinheiten durch, das Belastungen gezielt ausgleicht und Verspannungen und Rückenschmerzen reduziert. Dazu kommen wir mit unserem erfahrenen Fachpersonal zu Ihnen ins Haus. Die Mitarbeiter können die Übungen in ihrer Arbeitskleidung durchführen und sollen nicht ins Schwitzen kommen, sondern sich wohlfühlen und anschließend gekräftigt an den Arbeitsplatz zurückkehren. Die Übungen sind so gestaltet, dass Mitarbeiter sie nach dem Erlernen weiterhin eigenständig durchführen können.

Mögliche Pakete

Verspannungen lösen durch Massage. Mittags Pause nutzen für die Regeneration

Wir bieten Ihnen die Bewegte Pause in einem Paket mit Entspannungseinheiten, Massagen oder Meditationen an. Dabei ist es nicht wichtig, ob es dieselbe Mitarbeitergruppe ist, die an den einzelnen Einheiten teilnimmt, oder ob eine Rotation stattfindet.
Mögliche Paket-Kombinationen sind zum Beispiel:

  • 2 h mobile Massage für die Mitarbeiter
  • 30 – 45 Minuten Bewegte Pause

oder

  • 45 Minuten Bewegte Pause
  • 45 Minuten Business Meditation
Mit FlexiBar Tiefenmuskulatur trainieren und Verspannungen lösen. Im sitzen und stehen möglich.
Training der Tiefenmuskulatur mit Flex Bar
Dehnungen der Muskulatur

Einzelne Einheiten können nach Wunsch und abgestimmt auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter miteinander kombiniert werden.*
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf für eine unverbindliche, individuelle Beratung!

*Die Mindestbuchungsdauer unseres Fachpersonals beträgt 2 Stunden.

Die Bedeutung von Erholsamen Arbeitspausen

Pausen dienen der Regeneration im Arbeitstag und übernehmen dadurch eine bedeutsame Funktion, sowohl für die Mitarbeiter als auch für den Arbeitgeber. Doch Studien zeigen, dass nicht jeder Mitarbeiter wirkliche Erholung in seiner Pause findet. Neben der reinen Einhaltung von Pausenzeiten kommt es nämlich auch auf die Weise an, wie die Pause verbracht wird.

Warum sind Pausen so wichtig?

Effektive Pause für mehr Leistungsfähigkeit. Einfach nichts tun.
Erholsame Mittagspause

Erholungspausen sind für alle Lebewesen überlebenswichtig: Bekommen wir nicht ausreichend Schlaf, stellen sich nach und nach wichtige Körperfunktionen ein. Ebenso verhält es sich mit Arbeitspausen: Unterbrechen wir unsere Arbeit nicht oft genug, erleiden wir Leistungsabfall und ernstzunehmende Ermüdungserscheinungen.
Pausen dienen somit der Sicherheit am Arbeitsplatz, da Fehler aufgrund von Konzentrationslosigkeit und Müdigkeit reduziert werden, was insbesondere bei körperlichen Tätigkeiten von Bedeutung ist. Gleichzeitig fördern sie die Gesundheit des Mitarbeiters, indem sein Wohlbefinden und seine physiologische Leistungsfähigkeit gesteigert werden, während körperliche Beschwerden, wie Müdigkeit oder Rückenschmerzen, gelindert werden. Gut genutzte Pausen, aus denen der Mitarbeiter erholt und zufrieden wiederkommt, sind ein Ausgleich zur eigentlichen Arbeitstätigkeit und steigern seine Motivation sowie den erlebten Wert seiner Arbeit. Gleichzeitig übernehmen sie eine soziale Funktion, da viele Mitarbeiter die Mittagspause mit Kollegen verbringen und mit Freunden und Familie kommuniziert werden kann.
Arbeitsunterbrechungen können damit die Leistungsfähigkeit wiederherstellen. Der Mitarbeiter kann sich in seiner Pause erholen und anschließend mit höherer Konzentration und verringerten Erschöpfungserscheinungen an den Arbeitsplatz zurückkehren. Langfristig reduzieren erholsame Pausen erwiesenermaßen die Fluktuation in einem Unternehmen ebenso wie das Unfallrisiko.

iga-Report: Pausen sind selten so erholsam, wie sie sein sollen

Ein iga-Report aus dem Jahr 2017 hat ergeben, dass über die Hälfte der Beschäftigten nie, selten oder nur manchmal wirkliche Erholung in ihren Pausen finden. Lediglich knappen 4 % gelingt es, sich immer zu erholen. Viele der Befragten verbringen ihre Pause am Arbeitsplatz und finden damit keine Distanz zu ihrer Arbeit. Zweidrittel der Beschäftigten nutzen elektronische Medien während der Pause, obwohl die Auswirkungen auf die Erholung dadurch bei den meisten als negativ empfunden werden, und über 70 % machen nie Entspannungs- oder Ausgleichsübungen, obwohl diese, ebenso wie Spaziergänge, besonders viel Erholung versprechen. Eine weitere Erkenntnis war, dass Mittagspausen häufig nicht großartig im Voraus geplant werden, obwohl geplante Pausen in den meisten Fällen einen höheren Erholungseffekt haben.
Eine fahrlässige Pauseneinhaltung und -gestaltung haben erwiesenermaßen negative Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit und die Gesundheit des Mitarbeiters. Langfristig sind negative emotionale und physische Folgen nicht auszuschließen. Auch sind Mitarbeiter unter Umständen anfälliger für Arbeiten in der Freizeit oder trotz Krankheit, aber auch für eine „interessierte Selbstgefährdung“ durch Alkohol und Nikotin zur Entspannung am Feierabend.

Pausenkultur muss Bestandteil von betrieblicher Gesundheitsförderung sein! – Machen Sie Ihre Pausen mit uns!